Wunderwaffe Schwarzkümmel Teil VII

Sicher haben Sie schon einmal von der Praktik des Ölziehens gehört. Diese Methode bindet Krankheitserreger, Bakterien und andere Schadstoffe. So kann beispielsweise Zahnfleischentzündungen vorgebeugt werden. Wie das Ganze genau funktioniert lesen Sie hier:

Nehmen Sie einen Teelöffel Schwarzkümmelöl und einen Teelöffel kaltgepresstes Sonnenblumenöl in den Mund. Schieben und Ziehen Sie diese Mischung etwa zehn Minuten lang im Mundraum und zwischen den Zähnen hin und her; solange bis die Mischung eine weiße Farbe angenommen hat. Schlucken Sie das Öl keinesfalls herunter, da es viele Krankheitserreger und Schadstoffe gebunden hat, die nicht in den Körper gelangen sollten. Spucken Sie dieses Ölgemisch also aus und putzen sich danach gründlich die Zähne. Vergessen Sie nicht, auch die Zunge zu putzen. Wiederholen Sie das Prozedere nach Bedarf. Prophylaktisch sollte man jedoch ca. ein Mal wöchentlich „ölziehen“.

 

Diesen Beitrag empfehlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.