Wunderwaffe Schwarzkümmel Teil VII

Sicher haben Sie schon einmal von der Praktik des Ölziehens gehört. Diese Methode bindet Krankheitserreger, Bakterien und andere Schadstoffe. So kann beispielsweise Zahnfleischentzündungen vorgebeugt werden. Wie das Ganze genau funktioniert lesen Sie hier:

Nehmen Sie einen Teelöffel Schwarzkümmelöl und einen Teelöffel kaltgepresstes Sonnenblumenöl in den Mund. Schieben und Ziehen Sie diese Mischung etwa zehn Minuten lang im Mundraum und zwischen den Zähnen hin und her; solange bis die Mischung eine weiße Farbe angenommen hat. Schlucken Sie das Öl keinesfalls herunter, da es viele Krankheitserreger und Schadstoffe gebunden hat, die nicht in den Körper gelangen sollten. Spucken Sie dieses Ölgemisch also aus und putzen sich danach gründlich die Zähne. Vergessen Sie nicht, auch die Zunge zu putzen. Wiederholen Sie das Prozedere nach Bedarf. Prophylaktisch sollte man jedoch ca. ein Mal wöchentlich „ölziehen“.

 

Wunderwaffe Schwarzkümmel Teil V

Rund um das Thema Schwarzkümmelöl und Schwarzkümmelsamen gibt es unzählige Rezepte und Verwendungsvorschläge. In unserer Reihe „Wunderwaffe Schwarzkümmel“ stellen wir Ihnen immer wieder einige Möglichkeiten vor. Wenn Sie diese Vorschläge einmal kompakt in einem Buch lesen möchten, empfehlen wir Ihnen „Natürlich heilen mit Schwarzkümmel“. Nähere Informationen zu diesem Buch finden Sie in unserem Online-Shop.

Heute stellen wir Ihnen eine schnelle und einfache Möglichkeit vor ein Hautöl herzustellen, welches zum Beispiel förderlich bei der Bekämpfung von Schuppenflechte sein kann:

Geben Sie drei Esslöffel fein gemahlenen Schwarzkümmelsamen in eine Pfanne, in der sich bereits vorsichtig erhitztes Schwarzkümmelöl befindet. Seihen Sie nach ca. 15 Minuten das Öl ab und lassen es erkalten. Bewahren Sie dieses Hautöl im Kühlschrank auf. Tragen Sie es gut gekühlt ca. drei Mal täglich auf die betroffenen Stellen auf.

Wunderwaffe Schwarzkümmel Teil III

Und weiter geht es in unserer Schwarzkümmelreihe. Heute haben wir einen Tipp, der bei Ohrenschmerzen helfen kann. Stellen Sie eine Salbe in Eigenregie her:

Erhitzen Sie zwei Esslöffel Schwarzkümmelöl vorsichtig in einem kleinen Topf ( nicht kochen) und geben Sie zwei Esslöffel Schwarzkümmel-Ölkuchen in das erhitzte Öl. Den Ölkuchen langsam ausbacken, dann das Öl abseihen und kalt werden lassen.Geben Sie die so entstandene Salbe vorsichtig mit einem Wattestäbchen an den Ausgang des äußeren Gehöhrganges. (Nicht tief in das Ohr!)

Wunderwaffe Schwarzkümmelöl

Winterzeit ist Erkältungszeit. Wenn Sie Ihr Immunsystem stärken und sich gegen Viren und Bakterien wappnen möchten, dann probieren Sie es doch einmal mit einem wunderbaren Produkt aus der Natur: Schwarzkümmelöl. Dieses stellen wir stets frisch nach traditionellem Vorbild aus reinem hochwertigem ägyptischen Schwarzkümmelsamen (Nigella sativa) her. Schon 1 Teelöffel am Tag genügt, um den Tagesbedarf abzudecken.

Aber auch die Schwarzkümmelsamen können als hervorragendes Gewürz verwendet werden. Wie wäre es mit einem schmackhaften Linsensalat mit Schwarzkümmel:

Zutaten:

Weiterlesen

Schwarzkümmelöl – Noch bis zum 16. März 2014 zum Sonderpreis

Noch bis einschließlich 16. März 2014 bieten wir Ihnen unser hochwertiges Premium-Schwarzkümmelöl zum Sonderpreis an. Nutzen Sie die Chance und bestellen Sie eine Flasche dieses vielseitigen Öls. Es eignet sich hervorragend zum Würzen von Salaten und Gemüse- oder Geflügelfleischgerichten. Seine größten Vorzüge entfaltet das Öl jedoch im Bereich der Nahrungsergänzung. Es hat eine lindernde oder heilende Wirkung in diversen gesundheitlichen Bereichen: Von Darmbeschwerden über Hautausschläge bis hin zu der Bekämpfung von Allergien wie beispielsweise Heuschnupfen.