Rezepte filtern:

Tolle Rezepte mit Buchweizen Teil II

Vor einiger Zeit haben wir Ihnen bereits ein spannendes Rezept mit Buchweizenkernen vorgestellt. Hier folgt nun der zweite Teil. Dieses Mal dürfen Sie sich auf Buchweizenbratlinge freuen:

Zutaten (für vier bis fünf Personen):

Zubereitung: Weiterlesen

Ölmüller-Müsli – eine tolle Frühstücksalternative

Immer wieder werden wir von unseren Kunden gefragt, was sie eigentlich genau mit den verschiedenen Ölkuchensorten machen können. Unsere erste Antwort lautet dann immer: „Man kann den Ölkuchen hervorragend als hochwertigen Ballaststoff  in Joghurt oder Müsli mischen.“ Doch wer kennt es nicht? Morgens zum Frühstück ist die Zeit knapp; da wird der Ölkuchen doch mal vergessen. Oder Sie frühstücken im Büro wo Ihnen der Platz fehlt alle Zutaten aufbewahren zu können? Und so greifen Sie doch auf ein industriell hergestelltes Müsli zurück…

Mit unserem neuesten Produkt – dem Ölmüller-Müsli – haben wir Abhilfe geschaffen. Es handelt sich um eine fertige Müsli-Mischung, der lediglich Flüssigkeit in Form von Milch, Wasser, Joghurt oder Saft, beigefügt werden muss. Es beinhaltet grobe Haferflocken, Weizenkeim-Ölkuchen, Leinsamen-Ölkuchen, Kürbiskerne und Rosinen. Also alles, was es für ein ausgewogenes und sättigendes Frühstück braucht. Am besten Sie überzeugen sich gleich einmal selbst und schauen in unserem Online-Shop oder im Hofladen vorbei.

Köstlicher Haselnusskuchen

Seit kurzem produzieren wir in der Kanow Mühle auch Haselnussöl. Ein köstliches, leicht süßes Öl, das viele Speisen interessant zu verfeinern weiß. Aber was macht man nun eigentlich mit dem Haselnuss-Ölkuchen? Zum Beispiel einen Kuchen backen. Hierfür brauchen Sie folgende Zutaten:

Und so schnell und einfach geht die Zubereitung: Zunächst den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Sie beginnen damit, die Eier zu trennen. Das Eidotter wird mit dem Puderzucker schaumig geschlagen. Unter die entstandene Masse wird der Haselnuss-Ölkuchen untergemengt. Das Eiweiß als nächstes steif schlagen. Das Mark der Vanilleschote zusammen mit dem Orangenschalenabrieb, der Prisen Salz und Zimt und dem Bittermandelöl in den Teig geben. Nun den Teig in eine Springform geben und 45 Minuten backen. Nach Ende der Backzeit den Ofen ausschalten und den Kuchen noch ca. 10 Minuten im heißen Ofen stehen lassen. Dann den Kuchen herausnehmen und abkühlen lassen.

Nach Belieben könnte man dem Kuchenteig Früchte nach Wahl beimischen.