Rezepte filtern:

Leindotteröl auf geröstetem Brot

Leindotteröl lässt sich hervorragend mit Gewürzen kombinieren, zum Beispiel mit Knoblauch. Hier eine Rezeptidee, wenn es einmal schnell gehen soll:

Schneiden Sie Brot in handgerechte Scheiben und rösten diese im Backofen an. Sie können ein Brot Ihrer Wahl nehmen, es eignet sich sowohl dunkles Vollkornbrot als auch helles Ciabatta- oder Baguettebrot. Wenn das Brot – bevor es in den Backofen kommt – ganz leicht angefeuchtet wird, verbrennt es nicht. Tipp: Wählen Sie eine geringe Gradzahl und lassen das Brot lieber etwas länger im Backofen.

Wenn das Brot schön kross ist, nehmen Sie es aus dem Ofen und reiben es mit einer Knoblauchzehe ab. Träufeln Sie als nächstes das Leindotteröl über die Scheibe und belegen diese dann mit Tomaten (in Scheiben oder Würfeln – je nach Belieben). Würzen Sie noch etwas mit Salz, Pfeffer und frischem Basilikum. Wenn kein frischer Basilikum vorhanden ist, eignet sich auch der getrocknete Basilikum aus dem Gewürzschrank. Schon sind die köstlichen Brote fertig. Sie eignen sich übrigens wunderbar als Fingerfood auf einer Party oder als Beilage an einem schönen Grillabend. Guten Appetit!

(Vegane) Mayonnaise mit Leindotteröl

Wir haben hier ein tolles Rezept für alle, die eine Alternative zur klassischen Mayonnaise suchen: Eine (vegane) Mayonnaise mit unserem wunderbaren Leindotteröl

Zutaten:

  • 100 ml Milch (Kuhmilch – dann ist es natürlich keine vegane Mayonnaise mehr ;-), Sojamilch, Mandelmilch, Kokosmilch oder ähnliches)
  • 150 ml Leindotteröl aus der Kanow Mühle
  • Saft einer halben Zitrone
  • Schnittlauch
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung: Weiterlesen

Tolle Rezepte mit Buchweizen Teil II

Vor einiger Zeit haben wir Ihnen bereits ein spannendes Rezept mit Buchweizenkernen vorgestellt. Hier folgt nun der zweite Teil. Dieses Mal dürfen Sie sich auf Buchweizenbratlinge freuen:

Zutaten (für vier bis fünf Personen):

Zubereitung: Weiterlesen

Tolle Rezepte mit Buchweizen Teil I

Seit kurzem können Sie bei uns Buchweizenkerne erwerben. Viele werden schon einmal davon gehört haben, aber vielleicht wissen Sie gar nicht, was man damit eigentlich machen kann?! Hier haben wir einen tollen Rezeptvorschlag:

Buchweizenpfanne (Rezept für vier bis fünf Personen):

Zutaten:

  • 200 g ganze Buchweizenkerne
  • 10 g Butter oder alternativ Kokosöl
  • 200 ml Wasser
  • 75 g Speck (kann natürlich auch weggelassen werden)
  • 100 ml Tomatensauce (wahlweise mit Kräutern verfeinern)
  • 1 Prise Salz
  • Gewürze wie Gartenkräuter nach Wahl
  • 1 Zwiebel
  • 250 g Champignons oder alternatives Gemüse je nach Geschmack
  • 100 g geriebenen Käse

Weiterlesen

Wunderwaffe Schwarzkümmel Teil VII

Sicher haben Sie schon einmal von der Praktik des Ölziehens gehört. Diese Methode bindet Krankheitserreger, Bakterien und andere Schadstoffe. So kann beispielsweise Zahnfleischentzündungen vorgebeugt werden. Wie das Ganze genau funktioniert lesen Sie hier:

Nehmen Sie einen Teelöffel Schwarzkümmelöl und einen Teelöffel kaltgepresstes Sonnenblumenöl in den Mund. Schieben und Ziehen Sie diese Mischung etwa zehn Minuten lang im Mundraum und zwischen den Zähnen hin und her; solange bis die Mischung eine weiße Farbe angenommen hat. Schlucken Sie das Öl keinesfalls herunter, da es viele Krankheitserreger und Schadstoffe gebunden hat, die nicht in den Körper gelangen sollten. Spucken Sie dieses Ölgemisch also aus und putzen sich danach gründlich die Zähne. Vergessen Sie nicht, auch die Zunge zu putzen. Wiederholen Sie das Prozedere nach Bedarf. Prophylaktisch sollte man jedoch ca. ein Mal wöchentlich „ölziehen“.