Kürbis-Pesto

Langsam werden die Tage wieder kürzer. Noch dürfen wir ein bisschen den Sommer genießen, aber bald startet dann wieder die Kürbiszeit. Überall kann man dann Hokkaido und Co käuflich erwerben. Aber was soll man eigentlich damit kochen außer die übliche Kürbissuppe? Wie wäre es mit einem leckeren Kürbis-Pesto? Geht ganz schnell und ist vielseitig kombinierbar.

Zutaten:

  • 250 g Kürbis (z.B. vom Hokkaido-Kürbis)
  • 75 ml Kürbiskernöl aus der Kanow Mühle
  • 40 g naturbelassene Kürbiskerne aus der Kanow Mühle
  • 1 Knoblauchzehe
  • ca. 30 g Parmesan (nach Belieben auch ein wenig mehr)
  • Salz und Pfeffer nach Belieben

Zubereitung:

Waschen Sie zunächst den Kürbis, entfernen die Kerne und würfeln ihn in kleine Stückchen. Sie benötigen 250 g Kürbiswürfel. Die Knoblauchzehe schälen und klein hacken oder mit einer Presse auspressen. Die Kürbiskerne werden in einer beschichteten Pfanne angeröstet. Dafür ist kein Öl notwendig. Die angerösteten Kerne aus der Pfanne nehmen und etwas Kürbiskernöl hineingeben. Dünsten Sie den Knoblauch und den Kürbis darin und lassen alles etwas abkühlen. Vermengen Sie dann den Kürbis mit den Kernen, dem Parmesan und dem übrigen Öl und pürieren die Masse. Am Ende das Pesto mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig! Genießen Sie das Pesto mit Nudeln, Reis, Kartoffeln oder Brot. Guten Appetit!

Diesen Beitrag empfehlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.