Eine kulinarische Rarität: Reines, handwerklich hergestelltes Weizenkeimöl

Endlich können wir sagen: Wir haben es! Weizenkeimöl aus eigener Herstellung. Lange haben wir getestet und ausprobiert, da die Ölausbeute dieser kleinen Keime äußerst gering und der Arbeitsaufwand extrem hoch ist. Nun haben wir uns entschieden, dieses wertvolle Öl dennoch anzubieten, obwohl der Preis – im Verhältnis zu unseren anderen Ölen – recht hoch sein muss. Aber er ist es wert, denn ein absolut reines, unvermischtes und zudem noch handwerklich hergestelltes Weizenkeimöl sucht auf dem Markt seinesgleichen.

Lesen Sie hier mehr zu den Inhaltsstoffen und bestellen am besten gleich ein Fläschchen dieses edlen Tropfens in unserem Online-Shop.

Das Weizenkeimöl (Triticum Vulgare) wird aus den Keimlingen der Weizenkörner gewonnen. Diese Keimlinge fallen als Nebenprodukt bei der Mehlproduktion an. Sie werden vom Mehl separiert, da sie das Mehl durch die enthaltenen Fettsäuren oxidativ anfällig machen. Weizenkeime sind sehr nährstoffreich; entsprechend handelt es sich bei dem Weizenkeimöl um ein äußerst inhaltsstoffreiches Öl. Da die Weizenkeime über einen sehr geringen Ölgehalt verfügen, wird für einen Liter dieses kostbaren Öls eine erhebliche Menge benötigt. Die Farbe des Öls variiert zwischen dunkelgelb bis gelb-rot; der Geschmack ist intensiv getreidig.

Inhaltsstoffe

Weizenkeimöl enthält ca. 59 % mehrfach ungesättigte Fettsäuren, davon ungefähr 53 % Linolsäure (Omega 6) und 6 % Alpha-Linolensäure (Omega-3). Einfach ungesättigte Fettsäuren (Ölsäure) sind mit ca. 19 % vertreten. Gesättigte Fettsäuren mit ungefähr 17 %, davon 16 % Palmitinsäure und 1 % Stearinsäure. Bemerkenswert ist der Tocopherolgehalt (Vitamin E) von 250 mg/100 g, davon überwiegend das im Körper antioxidativ wirkende Alpha-Tocopherol. Dieser Vitamin-E-Gehalt beim Weizenkeimöl istder höchste aller Naturöle.

Herstellungsprozess

In der Kanow-Mühle wird seit Generationen Öl hergestellt, in den Anfängen lediglich Leinöl, mittlerweile vierzehn verschiedene Naturöle. Durch die jahrelange Erfahrung und die handwerkliche Herstellung nach traditionellem Vorbild (Stempelpressverfahren) werden in der Kanow-Mühle Premium-Öle mit höchstem Anspruch produziert. Auch das Weizenkeimöl wird nach diesem historischen Vorbild gepresst. Durch den schonenden Umgang mit dem Rohstoff und der geringen Wärmeentwicklung während des Pressvorgangs erhält man ein hochwertiges, kaltgepresstes Öl, welches naturbelassen ist und Rohkostqualität hat.

Verwendungsmöglichkeiten und Wirkungsweisen

Alle Öle werden in der Kanow-Mühle kaltgepresst, so auch das Weizenkeimöl. Aus diesem Grund findet es vor allem in der kalten Küche Verwendung. Weizenkeimöl verfeinert Salate, aber auch Joghurt und Müsli. Auf Grund seines überaus hohen Vitamin-E-Gehalts wird es zudem als Nahrungsergänzung und in der Kosmetik eingesetzt. Vitamin-E, besonders das in dem Weizenkeimöl überwiegend vorkommende Alpha-Tocopherol wirkt im Körper antioxidativ, was bedeutet, dass entzündliche Prozesse gelindert werden können. Besonders bei entzündlichen Gelenkerkranken wie Arthrose, Arthritis oder Gicht belegen Studien, dass Entzündungen zurückgedrängt werden können und die Beweglichkeit somit verbessert wird.

Lagerungshinweise

Weizenkeimöl ist wegen seiner hochwertigen Fettsäurezusammensetzung (hoher Anteil ungesättigter Fettsäuren) oxidativ sehr anfällig, das heißt, dass die Inhaltsstoffe relativ schnell mit Licht, Sauerstoff und Wärme reagieren und das Öl so verderben lassen. Die hohe Vitamin-E-Konzentration kann diesen Oxidationsprozess zwar etwas aufhalten, lässt aber dennoch keine längere Haltbarkeit als ein Jahr ab Produktionstag zu. Diese Haltbarkeit von einem Jahr bezieht sich auf den Zustand der geschlossenen Flasche bei dunkler und kühler Lagerung, empfehlenswerter Weise im Kühlschrank. Geöffnete Flaschen sollten innerhalb von zwei Monaten bei Lagerung im Kühlschrank verbraucht werden.

Warum haben wir, die Kanow-Mühle, das Weizenkeimöl in unser Sortiment aufgenommen?

Weizenkeimöl wird wegen der geringen Ölausbeute des Rohstoffes relativ selten hergestellt. Aus diesem Grund wird es auch oft mit anderen Ölen gemischt. Wir, in der Kanow-Mühle, wurden in den letzten Jahren immer wieder von Kunden nach einem reinen, hochwertigen Weizenkeimöl gefragt, sodass wir den Ehrgeiz entwickelten, ihnen ein genau solches Öl anbieten zu können. Des Weiteren passt das Weizenkeimöl auf Grund seiner Fettsäurezusammensetzung hervorragend in die Produktpalette unseres bisherigen Sortiments, da bisher ein Öl mit diesem hohen Anteil an Tocopherolen (Vitamin-E) gefehlt hat.

Die Weizenkeime beziehen wir aus Mahlmühlen, das heißt Mühlen, die zum Beispiel aus Weizen Mehl mahlen. Die Weizenkeime, die bei der Mehlherstellung ein Abfallprodukt darstellen, verarbeiten wir mit unserer traditionellen Ölpresse zu hochwertigem Weizenkeimöl. Die Pressrückstände werden als hochwertiger Ballaststoff weitergenutzt, zum Brotbacken oder als Zugabe zu Müsli oder Joghurt.

Diesen Beitrag empfehlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.